Willkommen beim Förderverein Ostholsteinbahn - Start

05.09.17
Der Förderverein Ostholsteinbahn Neumünster – Ascheberg – Plön e.V. freut sich, den im März ausgefallenen Vortrag über eine Bahnstrecke aus dem Nachbarbundesland Niedersachsen jetzt präsentieren zu können. Am 23. September 2017 wird Pero Schmidt von der Bleckeder Kleinbahn ab 14 Uhr über die Reaktivierung einer Nebenbahn anhand des Beispiels Bleckeder Kleinbahn berichten. Zu diesem Vortrag sind interessierte Gäste herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.
Ort: »Hotel Schlüters Gasthof« 24601 Wankendorf, Dorfstraße 14


05.09.17
Der Förderverein Ostholsteinbahn Neumünster – Ascheberg – Plön e.V. ist hocherfreut über die Initiative des Kreises Plön, der Städte Neumünster und Plön sowie der Gemeinde Wankendorf zum Einstieg in die Reaktivierung der stillgelegten Bahnstrecke Neumünster – Ascheberg (– Plön) (siehe Pressespiegel 1.9.17).
Der Landesnahverkehrsplan 2018 bietet jetzt die Gelegenheit, »Nägel mit Köpfen zu machen«, da sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag vorab grundsätzlich zur Reaktivierung stillgelegter Strecken bekannt haben. Ein Abwarten ist nun nicht mehr angezeigt, denn die »Zukunft ist jetzt« und ein rascher Neubeginn für die Bahnstrecke Neumünster – Ascheberg (– Plön) ist sinnvoll und möglich.
Diese Bahnstrecke verkürzt die Fahrzeit nach Neumünster und in die Metropolregion Hamburg
für viele Menschen deutlich. In der Gegenrichtung können vor allem Gäste die Holsteinische Schweiz zügig erreichen.
Wir fordern deshalb einen kurzfristig zu erstellenden Umsetzungsplan, der eine pragmatische Zeitschiene zur Wiederinbetriebnahme aufzeigt. Die technisch-rechtlichen Gegebenheiten erlauben eine Wiederherstellung der noch vollständig gewidmeten Bahnstrecke in kurzer Zeit, da keine Planfeststellungsverfahren erforderlich sind. Durch die kürzlich erfolgte Erhöhung der Regionalisierungsmittel (des Bundes) gibt es auch keine finanziellen Ausreden mehr. Ein jahrelanges »Herumgeeiere« kann sich dieses Land und diese Region nicht mehr leisten.
Unser Verein wird deshalb die Reaktivierung nach Kräften unterstützen und darüber hinaus dazu beitragen, die Bahnstrecke in der Region zu verankern.